Die Abmessung von Glocken und deren Befestigung

Es klingt zunächst ungewöhnlich, aber Schiffsglocken sind zumeist quadratisch bemessen. So findet sich das eigentliche Maßkriterium, nämlich der Glocken-Durchmesser, zumeist auch in der Höhe wieder. Eine Glocke mit einem Durchmesser von 15 cm (unten gemessen) hat zumeist eine Höhe von 15 cm. Diese harmonische Proportion liefert einen ausgewogenen Glockenton.

Außerhalb dieser Überschlagsrechnung zu den Proportionen der Glocken ist die Abmessung des Glockenhalters. Halter für Schiffsglocken sind zumeist recht schmal gestaltet, haben aber die ausreichende Stabilität um das Gewicht der Glocken zu halten. Die Glocke wird mittels Sperrbolzen, Schäkel oder durch eine Verschraubung mit dem Glockenhalter verbunden. Die Aufhängung der Glocke erfolgt immer so, dass ein leichtes Pendeln der Glocke möglich ist. Wäre die Glocke fest mit dem Glockenhalter verschraubt, könnte Sie nicht so gut schwingen und klingen.